Viita Protection – Selbsttest mit Menstruationsunterwäsche

Der weibliche Zyklus ist ja so eine Sache. Vor der Menstruation ist nach der Menstruation. Würde sich der Zyklus doch nur über zwei oder drei Monate erstrecken, dann hätte man zwischen durch mal kurz ein Phase, um auf zu atmen und könnte eine Zeit ohne Hormon-Chaos geniessen.

Kennt ihr das Gefühl, wenn euch kurz vor oder während der Periode fast alles zum Weinen bringt? Bei mir reicht es dann schon, wenn ich überraschend meine Tage kriege und nicht direkt ein Tampon oder eine Binde zur Hand zu haben, um mich richtig hilflos und elend zu fühlen. Zusammen mit den Schmerzen und dem Gefühl völlig aus der Form geraten zu sein (hormonbedingte Wassereinlagerungen) sowie den grässlichen Haaren und all den nervigen Leuten, wird’s dann einfach zu viel.

Deshalb wollte ich gerne mal Periodenunterwäsche ausprobieren, einfach, weil sie mir den Eindruck erwecken, ein bisschen mehr Normalität in diese komplizierte Zeit zu bringen. Sie sieht gut aus, ist bequem und wenn die Tage dann unbemerkt losgehen, spielt es absolut keine Rolle, da ich so oder so geschützt bin. Alleine diese Sicherheit nimmt doch extrem vom Druck, der auf einem lastet. Und selbst wenn wir alle aufgeklärt und fortschrittlich sind, einen Blutfleck im Schritt möchte keine Frau riskieren. Wenn das aber heisst, bereits zwei Tage vor dem möglichen Termin Tampons oder Binden verwenden zu müssen, wird es echt kompliziert. Schöne Unterwäsche zu tragen hingegen, ist was Tolles. Da kann man sich sogar mal etwas sexy fühlen.

Ich habe mich für diesen Test für den nahtlosen Taillenslip von Viita Protection entschieden. Er ist für die leichten bis normalstarken Tage geeignet und da ich gerne Highwaist trage und mich während dieser Zeit gerne gut „verpackt“ weiss, optimal für mich. Ok, ich fühlte mich auf den Fotos, die ich für den Beitrag gerne machen wollte, auch weniger nackt, da muss ich ehrlich sein. Ich mag es nicht, mich zu freizügig zu zeigen. Aber so bin ich ja sogar bedeckter, als wenn ich im Bikini baden gehe. Und ich finde diesen Slip wirklich schön mit dem weichen Stoff und den transparenten Einsätzen.

Nun, wie wirkt denn so ein Slip? Eigentlich ganz einfach. Die Flüssigkeit wird unten in einem Pad absorbiert. Später kann man das ganze dann wieder waschen und von neuem verwenden. Einfach, praktisch und umweltschonend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s