Schmetterling Kragen Gelb Charlene Lynch Blog Schaffhausen Modeblog Fashionblog Schweizer Influencer Blogger

When does a caterpillar get its wings?

A season of loneliness and isolation is when the caterpillar gets its wings. Remember that next time you feel alone.

Mandy Hale

Ich liebe diesen Spruch, denn er passt so gut zur aktuellen Zeit und gibt Hoffnung. Er sagt auch, dass die aktuelle Zeit genutzt werden sollte, anstatt sie nur ab zu sitzen und darauf zu hoffen, dass alles möglichst schnell in den Zustand vor der Pandemie zurück kehrt.

Niemand von uns weiss aktuell, wie lange es dauern wird. Die wenigsten von uns hätten ĂĽberhaupt damit gerechnet, dass es ein Jahr dauern wird, but here we go… Was sollen wir nun also tun? Rumsitzen und Jammern? Netflix schauen und Fertigpizza futtern? Oder auf Facebook Hasstiraden auf den Bundesrat, die Pharmaindustrie und die Mächtigen und Reichen dieser Welt verfassen? Kann man alles tun, keine Frage. Allerdings wird dabei das GefĂĽhl von Sinnlosigkeit weiter wachsen und wir werden leiden, weil uns unsere Lebenszeit gestohlen wird. Oder lassen wir sie sogar freiwillig gehen?

Hatten wir nicht alle insgeheim Pläne, die wir umsetzen wollten, wenn wir mal Zeit hätten? Ein Instrument lernen oder eine neue Sprache? Ein paar Bücher lesen, die schon längere Zeit im Bücherregal stehen? Ein eigenes Buch schreiben? Aus einem DIY-Hobbie ein kleines Business erschaffen (Etsy?) und sich was dazu verdienen? Die ganzen Rezepte, die man sich abspeichern, endlich mal ausprobieren?

Ich bin mir sicher, jeder hat solche Pläne, aber vor lauter Darauf-Warten-dass-endlich-alles-vorbei-geht, vergeht nichts als die Zeit.

Ich bin stolz, immerhin schon mal drei Projekte verwirklicht zu haben, obwohl ich gerne noch mehr gemacht hätte. Einmal habe ich einen neuen Blog ins Leben gerufen, etwas, das mir sehr am Herzen lag. Mein zweites Projekt war das Konstruieren eines neuen Meerschweinchen-Hauses samt Umsetzung durch einen lokalen Schreiner (davon gibt es dann auch noch einen Post). Und als drittes haben wir vergangene Woche wieder mal einen Song aufgenommen. Das haben wir früher ständig gemacht, aber nun musste ich mir wieder alles neu beibringen.

Es tut so gut, Zeit sinnvoll zu nutzen. Es tut so gut, seine Flügel zu kriegen und das Puppen-Stadium zu verlassen. Aber dazu muss man alles Jammern, Schimpfen und sinnloses Aufbegehren hinter sich lassen und sich auf die Bereiche fokussieren, in denen man etwas bewirken kann. Aber genau hier liegt wahrscheinlich das Problem. Viele Leute wollen das gar nicht. Das, was die meisten vermissen, ist nämlich nicht ihre Freiheit, sondern die Zerstreuung. Natürlich, denjenigen, die gerne reisen und neue Länder und Kulturen entdecken, denen fehlt etwas ganz Entscheidendes. Aber auch hier könnte man sagen: Plane deine Reise, recherchiere diese Kultur, eigne dir die wichtigsten Sätze der dort gesprochenen Sprache an, bereite dich vor. Und wenn du dann endlich an diesen Ort kommst, wird es ein ganz anderes Erleben sein, als wenn man einfach hin fliegt.

Aber wer vor allem Party, sich Betrinken und mit wildfremden Menschen rummachen als Freiheit bezeichnet, müsste sich doch einmal Gedanken machen, ob da nicht einfach nur die Bereitschaft fehlt, sich mit sich selbst zu befassen. Ich muss ehrlich sagen, auch ich sehne mich teilweise danach. z.B. eine Caliente zu besuchen, mit Freunden zu Gleichgesinnten zu guter Musik zu tanzen und einfach mal alles zu vergessen und nur sich selbst und seinen Körper zu spüren. Aber stattdessen tanze ich halt zu Hause, wenn ich dieses Gefühl brauche. Und statt der Musicalbesuche, die mir wirklich sehr fehlen, versuchen wir halt wieder selbst mehr zu singen.

Trotz aller Einschränkungen haben wir es wirklich gut. Das darf man einfach nicht vergessen. Und jeder, der diese spezielle und herausfordernde Zeit noch nicht für die Verwirklichung eines persönlichen Projektes genutzt hat, sollte dies unbedingt noch in Angriff nehmen, um nach der Pandemie nicht einfach an der Stelle weiter zu machen, an der er aufgehört hat und realisieren zu müssen, dass er ein Lebensjahr verloren hat, sondern wirklich weitergekommen ist und vielleicht wirklich sogar seine Flügel gekriegt hat.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s