Charlene Lynch Schaffhausen Schweizer Blog Modeblog Fashionblog Sommer outfit Maxidress türkis

Ferien der Extraklasse

Ferien… Für mich bedeutet dieses Wort schon seit Jahren nicht mehr Reisen, da es unmöglich ist, für unsere dreizehn Meerschweinchen eine akzeptable Betreuung zu finden. Ferien bedeutet für mich also viel mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, zwei, drei Ausflüge zu machen inklusive Shopping in einer anderen Schweizer Stadt wie Bern, Zürich oder Basel und natürlich Zeit zu haben für die Content-Erstellung.

So war es auch diesmal geplant. Einen Ausflug nach Zürich mit dem Besuch des Museums für Gestaltung, ev. Körperwelten, auch Rapperswil war mal noch im Gespräch. Und ich wollte alle meine neuen Sommerkleider fotografieren, damit ich was zu posten hätte.

Nun ist die zweite Ferienwoche fast um und die Bilanz ist ziemlich mager. Am Freitag vor den Ferien musste eins der Meerschweinchen zum Arzt, weil es Zahnprobleme hatte und noch immer hat. Das bedeutet so viel wie Handfütterung, regelmässig Medikamente verabreichen und ständige Sorge. Ein paar Tage später konnte ein anderes Meerschweinchen (unser Senior) die Vorderbeine nicht mehr brauchen und robbte durch den Käfig, was Panik bei uns auslöste. War das Meerschweinchen-Lähme oder war es am Sterben? Wieder ein sorgenvoller Tag, da wir erst abends einen Arzttermin kriegen konnten… Er hat zum Glück „nur“ altersbedingte Gelenk Beschwerden, dennoch hiess auch das, regelmässige Medikamente.

Zwischendurch kriegte ich dann noch meine Tage und das Wetter war schlecht, was hiess, dass ich ausser Lesen und Kochen (HelloFresh) kaum was machte.

Wir setzten alle Hoffnung auf die zweite Woche und planten den Zürich-Besuch für Mittwoch, also heute, doch am Dienstag hatte das erste Meerschweinchen mit den Zahnproblemen einen Rückfall und der Kontrolltermin wurde wegen anderer Notfälle von Dienstag auf Freitag verschoben, was hiess, dass auch die zweite Woche ins Wasser fiel.

Hey, immerhin war ich mit meiner Schwester einmal im Rhymarkt in Feuerthalen einkaufen und das zu Fuss, was etwas Ferienstimmung gab und auch ein paar Fotos eines meiner neuen Sommerkleider. 😂

Wie ihr seht, ist es nicht unbedingt immer nur Corona, das einem einen Strich durch die Rechnung macht. Aber wird es dadurch besser? Nein. Denn gerade nach dieser sehr eingeschränkten Zeit hatte ich mich wirklich sehr auf diese zwei Wochen Leichtigkeit und ein bisschen Abwechslung gefreut und hätte es auch gebraucht. Aber c’est la vie. Dann heisst es halt, noch ein bisschen die Zähne zusammen beissen und den Mut nicht verlieren. 🙃

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s