Blues or Blue? – Der Herbst ist da

Sind diese Farben nicht toll? Ich weiss nicht, aber ich habe das Gefühl, dass die Farben im Herbst (falls das Wetter gut ist) einfach wunderschön und sehr stark sind. Vielleicht sind es hier auch einfach die Komplementärfarben, die so wirken. Auf jeden Fall konnte ich an diesem Tag auf dem Heimweg nicht widerstehen, als ich im blauen Kleid an dieser orangen Bushaltestelle vorbei kam. In Wahrheit war ich todmüde von der langen Woche und hatte bei Brezelkönig einen Kaffee für meine Schwester geholt und wollte auf direktem Weg nach Hause, aber wäre doch schade gewesen, oder?

Das blaue Kleid ist übrigens von HappyOnion. Ich hatte schon letzten Herbst damit geliebäugelt, da ich Strickkleider LIEBE, aber wenn es dann gleich mehrere tolle Farben gibt – in diesem Fall Blau, Dunkelrosa und Lila, alles Farben, die in meinem Winterkleiderschrank nicht so vertreten waren -, fällt die Entscheidung dann nicht so leicht. Fazit: es wurde Frühling ohne dass ich auch nur eins davon bestellt hatte.

Aber diesen Herbst waren sie noch immer da, Blau, Lila und Dunkelrosa. Da ich unbedingt etwas Blaues brauchte, bestellte ich das Blaue. Aber als ich es anprobierte und es so weich, kuschelig, warm und so angenehm zu tragen war, ging es keine 5 Minuten, da waren auch schon die anderen beiden Farben unterwegs zu mir. Aber es gibt einfach, vor allem im Winter, Tage, an denen braucht man genau diese Art Longpullover bzw. Strickkleider, in die man sich einkuscheln kann, die nirgends drücken oder einengen und einfach nur gut tun.

Auf Instagram hatte mir eine andere Bloggerin geschrieben, dass Männer ja eher auf die engen Kleider stehen würden und das ist sicher auch so, aber irgendwann im Leben kommt ziemlich jede Frau an einen Punkt, in dem sie entscheidet, dass ihre Kleidung in erster Linie ihr selbst gefallen muss. Ich denke, es ist relativ offensichtlich, dass ich mich sehr gerne weiblich anziehe und die Taille betone und auch mal etwas sexy bin, aber auch DAS tue ich ausschliesslich für mich. Ich freue mich selbstverständlich, wenn ich gefalle und ich schätze auch ein nettes Kompliment hi und da, aber wenn ich mich an einem Tag NICHT körperbetont kleiden möchte, dann werde ich den Teufel tuen und jemand anderem einen Gefallen machen, wenn es sich für mich falsch anfühlt.
Manche Mädchen haben dieses Selbstbewusstsein von Kindheit an, ich hingegen musste es mir wirklich erarbeiten über Jahrzehnte hinweg.

By the way, der Kaffee von Brezelkönig ist laut meiner Schwester erste Klasse. Aktuell trinkt sie ihn sogar lieber als Starbucks und DAS will was heissen. Ok, wir sprechen von Starbucks-Kaffees aus dem Automaten, aber dennoch, als Tipp, falls ihr mal einen anderen versuchen möchtet 😋

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s