Tale as old as time

Ein Mal eine Prinzessin sein… Wunderschön zurecht gemacht ein Traumkleid tragen. Perfekte Frisur, perfektes Make-up, einfach perfekt in jeder Hinsicht. Vielleicht kann man nicht behaupten, dass JEDE Frau diesen Traum hat, aber wahrscheinlich sind es viele. Und ein Grossteil der Normalsterblichen, die nicht regelmässig auf roten Teppichen ihre Runde drehen, werden sich ihren Traum wahrscheinlich an ihrer Hochzeit erfüllen.

Nein, geheiratet habe ich nicht. ICH hatte meinen grossen Auftritt an unserem diesjährigen Personalfest mit dem Thema „Blue Carpet“ in der Wefox Arena in Herblingen, Schaffhausen. Für mich war vom ersten Augenblick an klar, dass es gross pompös werden musste.

Das Kleid, das ich trage, mit dem ausgesprochen passenden Label „Cinderella Divine“ habe ich im Shoppi Tivoli in der USA Boutique Plus im Shoppi gefunden. Ich hatte keine ganz klare Vorstellung davon, was ich haben wollte, aber ich wusste, es musste ein Corsagenkleid sein und einen grossen ausgestellten Rock haben, so wie es gut zu meinem Figurtyp passt. Ich hatte die Hoffnung, ein schönes, günstiges Kleid zu finden. Das mit dem „günstig“ kriegte ich nicht so ganz hin, aber mein Kleid war auf jeden Fall eines der günstigsten. Ich hatte halt keine Ahnung, in welchen Dimensionen man bei so einem Kleid rechnet. Aber zu meinem Glück gab es so oder so auf alles 30% und die Qualität ist wirklich schön. Nicht sowas „Lumpiges“. Dieses Kleid wird mir lange erhalten bleiben, auch wenn man sich fragt, wofür…

Als ich das Kleid kaufte, was eine Woche vor dem Anlass war, war ich nicht komplett happy, da am Rücken schon etwas Fett rausquoll und auch die Arme durch die Träger sehr gequetscht wirkten. Deshalb legte ich in dieser Woche ein extra Sportprogramm ein und trainierte meine Arme und meinen Rücken wie eine Wilde und schaute auch sonst etwas aufs Essen. Und siehe da, es passte. Eigentlich ein kleines Wunder. Aber ich habe mir vorgenommen, dieses Training bei zu behalten, wenn es in kürzester Zeit solch eine Wirkung zeigen kann. Und wollt ihr wissen, was es wahr? Hauptsächlich schwerere Gewichte.

Manchmal wünschte ich, ich könnte dieses Gefühl, das ich an diesem Abend hatte, jeden Tag haben. Sich einfach perfekt und wunderschön zu fühlen, ist unglaublich toll. Mir ist aber auch bewusst, dass dieses Gefühl von innen kommen müsste und nicht an ein Kleid, eine Frisur und ein aufwendiges Make-up gebunden sein dürfte. Vielleicht habe ich mich aber auch so toll gefühlt, weil ich in dieser Woche so darauf hingearbeitet und meinen Körper wieder mehr wahrgenommen hatte. In den vergangen Wochen oder eher Monaten hatte ich mich schon etwas gehen lassen. Ev. müsste ich mich einfach darauf konzentrieren, mehr für mein körperliches und somit auch für mein seelisches Wohlbefinden zu tun. Auch wenn diese Weisheit etwas ausgelutscht ist, ist es wahr: in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Und wenn man sich nur immer darum bemüht, seine Makel zu verbergen und zu kaschieren, statt sich aktiv darum zu kümmern, dem Bild, das man von sich hat, näher zu kommen, kann man nicht erwarten, sich wirklich gut zu fühlen und in Einklang mit sich selbst zu sein.

Ja, dieser Abend hat mir vor allem gezeigt, wie ich sein möchte. Strahlend und zufrieden mit mir selbst. Deshalb kommt hier ein bisschen Foto-Spam, damit ich mich immer daran erinnern kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s